Aktuelles

< Vanessa Bittner zweiter Goldstreich bei Heim-EM
23.07.2015 00:59 Alter: 2 yrs
Kategorie: Aktuelles

Historischer Moment: Bittner gewinnt im dritten Rennen drittes Gold


Am dritten Tag der Bahnbewerbe in der Wörgler Speedskate-Arena wurden die EM-Titel im 1000 m Bewerb vergeben. Dabei hatte das heimische Team mit der 2fachen Europameisterin Vanessa Bittner und dem Junior Thomas Petutschnigg zwei heiße Eisen am Start. Zum Schluss gab es wieder das „gewohnte“ Edelmetall in Gold für Vanessa Bittner. Junior Thomas Petutschnigg zeigt mit Finaleinzug erneut auf.

Thomas Petutschnigg musste bereits am Vormittag in die Qualifikation. Das Oval präsentierte sich heute als richtiger Backofen. Man glaubte fast die Rollen am glühenden Asphalt schmelzen zu sehen. Thomas blieb trotzdem cool und bestimmte das Tempo von Beginn. „Ich wollte sicher ins Halbfinale einziehen und da nur der erste eines Runs automatisch weitergeht, wollte ich mit einem schnellen Rennen sicher gehen.“ Die gleiche Taktik wurde im Halbfinale gewählt und diese ging mit dem Finaleinzug als erneut auf. Im Finale konnte er den ausgezeichneten siebenten Platz erkämpfen.

Vanessa gelingt lupenreiner Hattrick

Vor den Halbfinals kam dann die Abkühlung mit richtig viel Regen und die Veranstalter waren gefordert um die Wassermassen von der Bahn zur bringen. Mit vereinten Kräften wurde auch diese Aufgabe gemeistert und es konnte nach einer einstündigen Unterbrechung weitergehen. Vanessa Bittner präsentierte sich auch bei kühleren Temperaturen bestens präpariert und sicherte sich gleich im ersten und schnellsten Halbfinale den Sieg. Im Finale blieb es bis zum Schluss spannend doch Vanessa konnte den Angriff ihrer Konkurrentin aus abwehren und behielt auch im dritten Rennen wieder die Nase vorne. „Ich habe mich hier im Team und auf der Anlage sehr wohl gefühlt. Nur wenn das Umfeld und die Form passt kann man so eine Serie an sehr guten Rennen hinlegen. Jetzt freue ich mich erstmals auf den morgigen Ruhetag und dann natürlich auf die Bewerbe in Innsbruck. Ich wünsche mir, dass auch in Innsbruck so viele Menschen an den Kurs in die Olympiaworld kommen und uns Skater zu unterstützen, da wirklich sehr viel Action geboten wird.“ So die 3-fache Europameisterin.

 

„Vanessa überstrahlt natürlich mit ihren Leistungen alles, aber auch das restliche noch sehr junge Team hat ihren Sport mit viel Leidenschaft und großen kämpferischen Leistungen gut präsentiert. Leider hatten wir ein paar Mal Pech und unsere Athleten wurden in den Massenstartrennen in schwere Stürze verwickelt. Aber Manuel hat mit seinem 5. Platz und Thomas heute mit seinem bereits zweiten Top-Ten Platz gezeigt, dass sie international voll mithalten können. Mir taugt einfach die super Stimmung die wir im Team haben!“ Nationaltrainerin Nadja Petutschnigg.

Ergebnisse =>

Foto =>